Am 8.11.2021 sendet das Studio 2 des ORF um 17.30 einen Beitrag über den Jugendstil-Pavillon für den psychisch kranken Sohn der Familie Rothschild, über den unser Vereinskollege Dr. Peter Kunerth geforscht hat.

26. August 2021

Neustart 2021

Wie schon im letzten Jahr versuchen wir im Herbst 2021 einen Neustart für unsere Vortragstätigkeit. Wir werden mit den nächsten Beiträgen einen Schwerpunkt „Zeitgschichte“ anbieten und zunächst mit einem Vortrag von Mag. Reisinger zum Nibelungenwerk in St. Valentin starten. Am 1. Oktober veranstaltet die VHS Amstetten einen Vortrag mit Gerold Keusch zum „8. Mai 1945 in Amstetten“.

Mit einem neuen Projekt über Mostviertler Biographien möchte unser Kollege Dr.Thomas Buchner Geschichte durch Lebensgeschichten von bekannten und unbekannten Menschen aus unserer Region aufarbeiten. Sie alle haben ihre großen oder manchmal auch unscheinbaren Spuren im Mostviertel hinterlassen und sind es wert, ins Schaufenster unserer Publikationsserie gestellt zu werden. Voraussichtliches Erscheinungsdatum Ende 2021 bzw. Anfang 2022.

Auch wenn wir in unserer Vortragstätigkeit noch verhindert sind, so bleibt unser Verein doch nicht untätig. Der Dorferneuerungsverein Mauer erarbeitet einen Rundweg um das Römerkastell, der mit informativen Tafeln die Geschichte der Römer in Mauer und um den Fund der Jupiter Dolichenus-Skulptur in den dreißiger Jahren dokumentiert. Unser Verein hilft bei der Umsetzung und mehrere Kollegen sind Mitglied des Organisationskomitees.

17. Dezember 2020

Neuwahl zum Jahresende

Im Namen des neuen Vorstands bedanke ich mich für das große Vertrauen, das uns Ihr einstimmiges Votum zeigt. Als alte und neue Obfrau wünsche ich Ihnen ein besinnliches und gesundes Weihnachtsfest. Ich hoffe, dass wir uns im neuen Jahr bald wieder treffen können.

28. August 2020

Neustart Herbst 2020

Wir starten wieder durch. Mit dem September beginnen wir – trotz Covid 19 und mit den nötigen Vorsichtsmaßnahmen – wieder mit unserer Vortragstätigkeit. Wir haben einen größeren Veranstaltungsraum gefunden und freuen uns auf Ihr Interesse an unseren Beiträgen.

Unser Digitalisierungsprojekt für die Wochenzeitung „Eisenwurzen“ ist online.

Unter https://eisenwurzen-archiv.at kann man nun die Wochenausgaben aus den Jahren 1928 bis 1934 zur Recherche oder einfach nur zum schmökern ansehen oder kostenlos herunterladen. Die sozialistische Zeitung, die in diesen Krisenjahren der Zwischenkriegszeit die Industriearbeiterschaft im Mostviertel informierte, wurde gemeinsam mit der sozialdemokratischen Partei Anfang 1934 verboten und ist für Historiker eine interessante Vergleichsbasis zu diversen christlich-sozialen oder großbürgerlichen Zeitungen der Region.

 

 

5. Juni 2020

Die neue Normalität

Kaum ist meine Selfmade-Maskenprodiktion in Schwung gekommen, sind wir schon wieder durch die zunehmenden Lockerungen auf dem Weg zur „neuen Normalität“. Dennoch lassen wir uns  mit unserer Vereinstätigkeit noch Zeit. Über die Sommermonate werde ich mich nach einem Veranstaltungsort für unsere Vorträge umsehen, der uns genügend Platz zum Abstand halten einräumt. Im September starten wir dann wie gewohnt mit interessanten Vorträgen in die Herbstsaison.

13. März 2020

Absagen durch Coronavirus

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch unser Verein bleibt von den Einschränkungen durch die Coronavirus-Situation nicht verschont. Aus Rücksicht auf unser aller Gesundheit werden wir bis auf Weiteres alle Vorträge und Veranstaltungen absagen. Ich bitte um Ihr Verständnis.

Wenn sich die Lage wieder entspannt hat, werden wir zeitgerecht die Einladungen zu unseren Vereinsaktivitäten versenden.

 

 

Unser neuestes Projekt ist die Digitalisierung der sozialistischen Zeitung „Eisenwurzen“ aus der Zeit von 1928 bis 1933. Ab 1934 wurde die Zeitung durch die Ständestaat-Regierung verboten. Das Foto zeigt, wie die Firma Iron Mountain die digitalisierten Jahresausgaben wieder bei uns ab lieferte. Nun wollen wir die Daten auch auf einer eigenen Internetplattform online stellen und einem breiten Publikim zur historischen Recherche anbieten.