Unser Digitalisierungsprojekt für die Wochenzeitung „Eisenwurzen“ ist online.

Unter https://eisenwurzen-archiv.at kann man nun die Wochenausgaben aus den Jahren 1928 bis 1934 zur Recherche oder einfach nur zum schmökern ansehen oder kostenlos herunterladen. Die sozialistische Zeitung, die in diesen Krisenjahren der Zwischenkriegszeit die Industriearbeiterschaft im Mostviertel informierte, wurde gemeinsam mit der sozialdemokratischen Partei Anfang 1934 verboten und ist für Historiker eine interessante Vergleichsbasis zu diversen christlich-sozialen oder großbürgerlichen Zeitungen der Region.

 

 

5. Juni 2020

Die neue Normalität

Kaum ist meine Selfmade-Maskenprodiktion in Schwung gekommen, sind wir schon wieder durch die zunehmenden Lockerungen auf dem Weg zur „neuen Normalität“. Dennoch lassen wir uns  mit unserer Vereinstätigkeit noch Zeit. Über die Sommermonate werde ich mich nach einem Veranstaltungsort für unsere Vorträge umsehen, der uns genügend Platz zum Abstand halten einräumt. Im September starten wir dann wie gewohnt mit interessanten Vorträgen in die Herbstsaison.

13. März 2020

Absagen durch Coronavirus

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch unser Verein bleibt von den Einschränkungen durch die Coronavirus-Situation nicht verschont. Aus Rücksicht auf unser aller Gesundheit werden wir bis auf Weiteres alle Vorträge und Veranstaltungen absagen. Ich bitte um Ihr Verständnis.

Wenn sich die Lage wieder entspannt hat, werden wir zeitgerecht die Einladungen zu unseren Vereinsaktivitäten versenden.

 

 

Unser neuestes Projekt ist die Digitalisierung der sozialistischen Zeitung „Eisenwurzen“ aus der Zeit von 1928 bis 1933. Ab 1934 wurde die Zeitung durch die Ständestaat-Regierung verboten. Das Foto zeigt, wie die Firma Iron Mountain die digitalisierten Jahresausgaben wieder bei uns ab lieferte. Nun wollen wir die Daten auch auf einer eigenen Internetplattform online stellen und einem breiten Publikim zur historischen Recherche anbieten.

16. Dezember 2019

Weihnachtliche Wünsche

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde des Vereins VEMOG,

mit unserem Mosaiksteine 2 in weihnachtlicher Dekoration möchte ich mich bei Ihnen/euch allen für das große Interesse im heurigen Jahr an unseren Vorträgen, Ausflügen und anderen Veranstaltungen bedanken. Unser Buchprojekt ist wieder ein Verkaufsschlager geworden und rechtfertigt die Arbeit der Autorinnen und Autoren. Ich wünsche Ihnen allen ein friedliches Weihnachtsfest und Gesundheit im neuen Jahr. Ich freue mich schon auf unsere nächsten Vorträge.

12 Autorinnen und Autoren haben ihre Forschungsarbeiten in gut lesbaren Beiträgen mit reicher Bebilderung niedergeschrieben. Nun wird das Ergebnis im Rahmen von 3 Präsentationen vorgestellt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und bietet Regionalgeschichte nicht nur für Fachleute sondern alle geschichtlich Interessierten.

Buchpräsentation

19. November 2019

Rudolf Braunstein in memoriam

Heute erreichte uns die Nachricht, dass unser lieber Vereinskollege Rudolf Braunstein, den wir noch vor einigen Wochen beim Ausflug auf die Greinburg getroffen haben, völlig unerwartet verstorben ist. Wir trauern mit seiner Familie und werden ihn sehr vermissen.

Bild: tips

Unser Kollege Dr. Heimo Cerny ist zur Zeit Dauerthema der regionalen Presse. Nachdem er am 8. November den Kulturpreis des Landes Niederösterreich für sein regionalhistorisches Schaffen erhielt – wozu wir herzlich gratulieren – stellt er dieses auch gerade wieder unter Beweis. Am Dienstag den 19. November, 19:00 Uhr wird im Rathaussaal Amstetten sein neuestes Werk über die Forstheide präsentiert.

 

28. Oktober 2019

Mosaiksteine 2 startet durch

Die Arbeiten an unserer neuen Publikation „Mosaiksteine 2“ sind in der Abschlussphase. 11 Autoren haben ihre Forschungsergebnisse in Wort und Bild gefasst und sowohl in leicht lesbarer Form für das Buchprojekt, als auch mit dem wissenschaftlichen Apparat für die Homepage zur Verfügung gestellt. Mit zwei Buchpräsentationen wird die Publikation im Dezember vorgestellt und rechtzeitig zu Weihnachten zum Verkauf angeboten.

Der Verein für Landeskunde von Niederösterreich und das NÖ Landesarchiv laden am Freitag, 11.10.2019 im Lesesaal der Landesbibliothek zu einer Tagung über das Jahr 1619 ein, in dem die habsburgischen Kernlande endgültig in die Kampfhandlungen des Krieges hinein gezogen wurden.

https://www.vlknoe.at/veranstaltungen/detail/1619-und-die-folgen